Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Saligen Marsch 2016 | 04.09.2016 | Startzeit 7.00h bis 8.30 Uhr

1 Marsch | 2 Täler| 3 Almen | 4 Seen

Los geht’s ! Anmelden und mitmachen !

1 Marsch
2 Täler (Zerzertal und Kirchertal)
3 Almen (Bruggeralm, Kircheralm und Haideralm)
4 Seen (Haidersee, Faulersee, Grünsee, Haideralmsee)

 

Heuer findet zum zweiten Mal der Saligenmarsch statt und führt von St.Valentin über das Zerzertal zur Haideralm. Für weniger geübte Teilnehmer gibt es eine verkürzte Stecke.

Gestartet wird bei der Talstation der Haideralmbahn am 04. September 2016 von 7.00 bis 8.30 Uhr.

Streckenprofil

Wissenswertes:

Wegverlauf und Orte in Stichworten:
Von der Talstation Haideralmbahn über den „Pontecanale“ zur See-Promende; über dem Filjaunesbachl zum Schwur-Ackerli; am Pumphaus und der Ruine Seeheim über dem Zerzerbach zur Elektrostation des neuen E-Werkes; weiter zum Eisloch, zur Kraftwerksschleuse, zum von Räubergeschichten umwitterten „Kortscher“- Wirtshaus und zur sog. „Absetzbrücke“; es geht abwärts dem Maximilianweg folgend zur Gau-, Gemeinde- Fischerei- und Dialektgrenze – zum „Klobnen-Stein“,- dem Burgeiser Siemerstein; weiter zur Ruine Maschinenhaus bis zum Ölberg-Knott; jetzt scharf orografisch rechts abbiegen und dem steil aufwärts führenden, revitalisierten Pilgerweg folgend bis zu den „Gonglan“ mit neuer Jagerhütte; über Fischgader kurz hinab zum Faulen-See; dem 8ter-Steig folgend zu den Armen Seelen, zum Saligenplatz (Steinerhaufen für die „wilden Freielen“), zum Bildstöckl, zum Tunderbam (Donnerbaum), zur schneeweißen Kapelle zum hl. Martin in Zerz, zur Zerzerackerbrücke bei der Fassung fürs Zerzer E-Werk, dann noch ein gutes Stück weiter zur Planatsch-Brugg bis zur Brugger-Alm; nach kurzer Rast weiter oberhalb der Brugger-Alm über die Platzer Alm zur Kircher-Alm; hier gabelt sich das Tal in das Schaf-Tal gegen Nordwesten und in das Oberdörfer-Tal nach Südwesten; durch das Schaf-Tal auf Steigspuren zur neuen Schafhütte (2.474 m) unter dem Zigerpalele; nun unter dem „Muller“ vorbei durch die Bijussen und die Schafleger zum Grünsee (der anspruchsvollste Abschnitt der Tour); weiter über den Grünboden hinab zum Panoramalift und zur Haideralm. Kurzstrecke: Sie führt von der Bruggeralm über Plandalp (7B oder 16A) zur Haideralm.

Strecke:
17,2 km Länge, 1.104 m absolute Höhendifferenz, 1.195 m bergauf und 520 m bergab.

Startzeit
7:00 bis 8:30 Uhr

Zeitlimit:
15:00 Uhr Haideralm. Nach diesem Zeitpunkt kann kein Bereitschaftsdienst mehr angeboten werden.

Labstationen:
Auf der Marschstrecke werden 5 Erfrischungsstationen bzw. Kontrollpunkte passiert. An jedem Kontrollpunkt erhält man einen Stempel auf der mitgeführten Startkarte. Längs der Strecke sind Helfer und Bergrettungsmänner postiert, die Auskunft geben bzw.im Notfall Hilfe leisten.

Verpflegung:
Jeder Teilnehmer erhält auf zwei Labstationen unentgeltlich eine kleine Stärkung. Es wird aber geraten, sich für diesen Marsch zusätzliche Verpflegung mitzunehmen.

Ziel:
Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, sich bei der Ankunft auf der Haideralm abzumelden. Was der Teilnehmer noch wissen muss: Der Saligenmarsch ist ein alpiner, individueller Leistungstest, welcher entsprechendes Training voraussetzt. Eine zweckmäßige Bekleidung, Wetterschutz und gutes, festes Schuhwerk ist notwendig. Die Strecke ist für den Saligenmarsch markiert, führt aber im Bereich der Bijussen teils weglos, teils auf Hirtensteigen zum Grünsee. Die Organisatoren legen absolut keinen Wert auf Spitzenleistungen, zumal ein hastiges Rennen an gewissen Stellen sogar sehr gefährlich sein kann.

Sanitätsbetreuung:
Bergrettung Reschen und Weisses Kreuz St.Valentin.

Jetzt anmelden! Die Einschreibungen laufen.